Ackerbrief 24.5.2019

Neues vom Acker

Da die Eisheiligen uns dieses Jahr nochmal mit besonders nasskaltem Wetter bedacht haben, sind einige Gemüsesorten noch nicht erntereif. Daher fällt die langersehnte erste Kiste etwas kleiner aus als erhofft, aber es wird die nächsten Wochen mehr und mehr.

Welches Gemüse gibt es diese Woche?

Abholräume

Euer Gemüse könnt ihr in den Abholräumen (Obere Straße 32/1, Entringen bzw. Mostgasse 2, Poltringen) von ca. 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr abholen. Wir alle werden uns in den nächsten Wochen einspielen müssen, hier aber noch einige Anmerkungen zum Procedere:

  • Da das Zusammenstellen von einzelnen Kisten sehr zeitaufwändig (und damit teuer für alle) ist, nimmt sich jeder das Gemüse anhand einer Liste. Es stehen Waagen zum abwiegen bereit.
  • Denkt an eigene Taschen/Körbe, um euer Gemüse mitzunehmen
  • In jedem Abholraum liegt eine Liste aus, auf der ihr bitte abhakt, dass ihr euer Gemüse abgeholt habt. So wissen die Abholraumbesitzer, wann alle da waren
  • Die Gummis vom Bundgemüse (bspw. Petersilie) dürft ihr gerne sammeln und bei Gelegenheit wieder zurückbringen. So sparen wir Ressourcen und Kosten

Rezepte

In Zukunft wollen wir regelmäßig Rezepte zu unserem Gemüse liefern. Wenn ihr ein tolles Rezept mit uns teilen wollt, dann schickt es bitte an Anne (anne.nagel.gsd-at-gmx.de).

Anne würde sich auch noch über Unterstützung im Rezeptteam freuen. Wenn ihr euch am Aufbau unserer Solawi-Rezeptsammlung beteiligen wollt, dann meldet euch direkt bei ihr.

Nächste Arbeitseinsätze

Am Montag kommen wieder Setzlinge… ackerhilfe-setzlinge-setzen-am-montag

Ackerbrief 16.05.2019

Neues vom Acker

Endlich sind die Eisheiligen überstanden und die ersten wärmeliebenderen Kulturen wie grüne & gelbe Zucchini, Rosenkohl und Buschbohnen haben ihren Weg in unseren Acker gefunden. Da es die letzten Wochen nachts doch noch ziemlich kalt war, sind die Pflänzchen insgesamt teilweise nicht ganz so schnell gewachsen, wie erhofft. Doch durch die frisch eingetroffenen Kulturschutz-Vliese und die ab jetzt hoffentlich wärmeren Tage geht es mit dem Pflanzenwachstum deutlich schneller. Auch der Regen letzte Woche hat den Pflanzen sehr gut getan.

Die vor ca. 4 Wochen vom Erdfloh befallenen Kohlrabi-Pflänzchen haben sich fast alle sehr gut erholt und wachsen prächtig. Dafür sind wir sehr dankbar! „

Inzwischen lassen sich auch immer mehr die Anfang April gesäten Kulturen blicken: Mangold in allen Farben, Kerbel, Koriander, Speisechrysantheme, Mark- & Zuckererbsen, Möhren, Radieschen und rosaner Rettich…

Die lieben Beikräuterchen wachsen unter den Vliesen natürlich auch so richtig gut und werden nach und nach von uns und unseren fleißigen Helfern entwurzelt und dann als Teil unserer Mulchschicht recycelt 🙂

Mulchen

Nachdem wir lautstark und mehrmals um Mulch gebeten haben, machen wir diesbezüglich jetzt doch einen Rückzieher. Zum einen haben wir in Hofnähe einige Flächen zum Mulchen, zum anderen hat uns unser lieber Verpächter Kleegras zum Mulchen zugesagt, wenn unsere Flächen nicht reichen sollten. So sind wir mit dem Mulchen flexibler und haben die Gräser und Kräuter, die auf den Acker kommen, selbst im Blick.

Anregungen zum Thema Mulch können uns Gärtnern jederzeit mitgeteilt oder im nächsten Arbeitskreis Landwirtschaft diskutiert werden.

Viele, liebe Grüße eure Gärtner

Nächste Arbeitseinsätze

Bei allen Arbeitseinsätzen auf dem Acker empfiehlt es sich Gartenhandschuhe, Sonnenschutz und genug zu Trinken mitzunehmen.

1. BEIKRÄUTER ZUPFEN

Durch die viele Feuchtigkeit wächst nicht nur das Gemüse – auch die Unkräuter gedeihen prächtig. Damit sie nicht überhand nehmen, brauchen unsere Gärtner in den nächsten zwei Wochen unsere Hilfe. Gesucht werden ca. 5 Personen, die für 1-2 h beim Unkraut jäten helfen. Es gibt keinen genauen Termin dafür, wer jäten möchte meldet sich bitte bei Melanie (mel-wuermchen-at-gmx.de) und sagt Bescheid wann er/sie kommt, damit die Gärtner Bescheid wissen.

2. SETZLINGE SETZEN: MO, 27.5.

Die nächsten Setzlinge kommen am Mo, den 27.5. Beim Setzen können unsere Gärtner wieder tatkräftige Hilfe gebrauchen. Bitte tragt euch unter folgendem Link ein: https://doodle.com/poll/bagcshzuapybxq7e

Solltet ihr Rückfragen zu den Arbeitseinsätzen haben, dann meldet euch bei Melanie (mel-wuermchen-at-gmx.de)

Ackerbrief 02.05.2019

1. Mai Wanderung

Bei wunderbar sonnigem Wetter haben wir eine nette Wanderung zu unserem Acker erlebt und dort interessante Informationen von unseren Gärtnern erhalten. Anschließen war noch genug Zeit für den Austausch von Ideen, Anregungen und Kommentaren.

Toll, dass wir so eine nette und große Runde sind! 🙂

Erste Gemüsekiste

Nach etwas Verzögerung durch das Wetter kann nun aller Voraussicht nach die erste Gemüsekiste am 24. Mai abgeholt werden 🙂

Weitere Infos / Hinweise zu anderen Veranstaltungen

Schaflämmer füttern helfen?

Hallo ihr lieben Aktiven von der Solawi Ammerbuch,
ich möchte allen Natur interessierten Kindern anbieten unsere beiden „Schoppenmilchschaflämmern“ hautnah füttern zu helfen.

Wir treffen uns meist zwischen 18h und 18.30 gegenüber der Grundschule in Unterjesingen am roten Zaun.

Bei Interesse gerne vorher melden.
Herzliche Grüße eure Schafsersatzmama der Zwillinge von seltenen Vierlingen
Anja

Bio-Fleisch-Aktion der Metzgerei Egeler

Zweimal im Jahr werden in der Metzgerei Egeler Bio-Rinder und -Schweine geschlachtet und unter den Konsumenten direkt verteilt. Wer Interesse hat oder nähere Infos möchte kann sich bei Margaret Darms melden.

Ackerbrief 18.04.2019

Auf dem Acker wächst und gedeiht es, das freut uns sehr. In diesem Ackerbrief findet ihr Informationen zu den kommenden Terminen: zur Kartoffelpflanzaktion und zur Wanderung am 1. Mai. Zudem stellt sich unser Gärtner Willy kurz vor.

Unser Verein – wie wollen wir ihn gemeinsam gestalten?

Die Idee der Solawi Ammerbuch ist Ernährung und Lebensgestaltung zu überdenken und neue Wege zu finden und zu beschreiten, damit geht es um mehr als nur um frisches Gemüse. Dies geht nur im Dialog und im gemeinsamen Austausch. Dafür sind die drei Arbeitskreise da. Die Idee dahinter ist, dass möglichst viele mit Wünschen, Ideen, Interessen, Utopien und/oder konkreten Vorschlägen kommen, damit wir gemeinsam Neues andenken und in die Wege leiten können. Es kann um die Anbaumethoden, gewünschte Fortbildungen z.B. Gemüse haltbar machen oder um ganz andere Themen gehen.
Wir wollen nicht im kleinen Team für den ganzen Verein vor uns hinwurschteln, wie es bei manchen Treffen war. Deshalb bitten wir euch einfach bei einem der nächsten Arbeitskreise vorbei zu schauen und unsere Solawi mitzugestalten.
Jedes anwesende Vereinsmitglied ist stimmberechtigt. Auch könnt ihr, wenn ihr ein Anliegen habt, ein Treffen anberaumen. Am besten nehmt ihr dafür mit einem von uns aus dem Kernkreis Kontakt auf und wir organisieren das Praktische gemeinsam.

Kartoffelpflanzaktion

Da die Kartoffeln nicht von unseren Gärtnern gepflanzt werden, brauchen wir am Sa, 27.4. 2- 3 tatkräftige Helfer, die für ca. 2-3h helfen die Kartoffeln zu pflanzen. Wer Lust dazu hat hier mitzuhelfen, meldet sich bitte bei Ute Ruthardt (U.Ruthardt(at)gmx.de), um genauere Absprachen zu treffen.

1. Mai Wanderung

Zu unserer ersten gemeinsamen 1. Mai Wanderung laden wir ganz herzliche alle Mitglieder, aber auch Interessierte aus Ammerbuch und Umgebung ein. Los geht es um 13:30 Uhr am Bahnhof in Entringen. Wir freuen uns auf euer Kommen!

Wir laufen gemeinsam vom Entringer Bahnhof zur Anbaufläche (ca. 3 km) und bekommen dort Infos zum Anbau von unserem Gärtnerteam. Anschließend gibt es bei Kaffee und Kuchen und Zeit zum Gespräch direkt am Acker bevor es wieder zurück nach Entringen geht. Gegen 16:30/17:00 sind wir wieder in Entringen.

Ihr wollt unseren Acker kennen lernen, seid aber nicht so gut zu Fuß? Mit dem Auto parkt man am besten am Wanderparkplatz am Hardtwald und kommt direkt zum Acker. Wo genau die Anbaufläche ist, seht ihr im Bild.

Mitzubringen sind: Festes Schuhwerk, Wasser, Geschirr (Teller, Tasse/Glas, Besteck) und ein Beitrag für das Kaffee & Kuchen Büffet und gute Laune!

Bieterrunde Nr. 2

Die zweite Bieterrunde wird definitiv stattfinden, da wir schon ein paar Rückmeldungen haben. Also haltet euch den Donnerstag 9.5. 18:30 Uhr frei, oder sucht eine/n Vertreter/in, damit wir zusammen nochmals bieten können. Vor allem rührt aber nochmals die Werbetrommel oder macht gemeinsam mit Freunden & Nachbarn einen Spaziergang am Acker vorbei. Denn noch gibt es Kapazitäten für min 5 weitere Anteile.

Neues vom Acker von Willi

Nun sind wir schon zwei Wochen auf dem Acker aktiv und es hat sich einiges getan. Die Jungpflanzen (Salat, Kohlrabi, Fenchel, Petersilie, Zwiebeln und Minispitzkraut), welche wir am 1.04.2019 bekommen haben, wurden binnen zwei Tagen und mit tatkräftiger Unterstützung einiger Vereinsmitglieder gepflanzt. Sie entwickeln sich durch die ständige Feuchte der letzten Tage gut und lassen erahnen, was über das weitere Jahr entstehen wird.

Gesät wurden bis zum jetzigen Zeitpunkt Mangold, Rüben, Spinat, Erbsen und Möhren. Mal sehen, wann die ersten Samen keimen und wann wir das erste Mal hacken werden, damit die Beikräuter unseren Kulturen nicht über den Kopf wachsen.

Ansonsten wurden Wege und Reihen angelegt, sowie Wassertanks aufgestellt, gemäht und gemulcht. An Mulchmaterial (gemähte Wiesen vor der Samenreife ohne Pestizidbelastung) besteht immer wieder Bedarf. Daher bitten wir um Kontaktaufnahme, sollte dies zur Verfügung gestellt werden können. Das Mulchmaterial bedeckt den Boden und schützt ihn so vor schnellem Austrocknen und Erosion. Es unterdrückt den Aufwuchs der Beikräuter und sorgt dafür, dass der Boden Wasser besser aufnehmen kann. Als organisches Material dient er dem Boden als Nährstofflieferant und wird von Bodenlebewesen wie den Regenwürmern zu Humuspartikeln zersetzt. Langfristig erhoffen wir uns durch diese Maßnahme eine Erhöhung der Bodenfruchtbarkeit.

Vorstellung unseres Gärtners Willi

Ich heiße Willi Niethammer, traditionell nach dem Namen meines Vaters, Großvaters und Urgroßvaters. Geboren während der kalten Jahreszeit, am 8.12.1990, schlägt mir kein Wetter aufs Gemüt. In den Jahren meines Agrarstudiums in Berlin, waren mir meist die trüben und regnerischen Tage die liebsten. Tage, in welchen das Alltagsgeschehen und seine Stimmung nicht überrannt werden von überschwänglicher Euphorie und Massen von Touristen.
So gut mir die Großstadt auch getan hat, irgendwann war klar: ich möchte zurück in ein ländliches Gebiet. Und nachdem ich für mich festgestellt habe, dass mir selbst der schönste Hof in bester Lage nichts taugt, solange ich meine Liebsten nicht um mich habe, bin ich heute umso glücklicher, zwischen meinem Wohnort Herrenberg und meiner Heimat Tübingen, arbeiten zu dürfen. Mit handwerklicher Tätigkeit habe ich mich schon immer wohl gefühlt und das Konzept der solidarischen Landwirtschaft mit seinen grenzenlosen Möglichkeiten, motiviert mich zu bodenständigen Taten. Im Zuge der neuen Tätigkeit, freue ich mich auf neue Bekanntschaften innerhalb und außerhalb des Vereins.

Auf eine freie Gemeinschaft
Willi

Weitere Infos / Hinweise zu anderen Veranstaltungen

In der Zehntscheuer in Entringen findet ein Pflanzentauschtag statt: Sa, 27.4., 10-12 Uhr

Ackerbrief 04.04.2019

Neues vom Acker

In den letzten zwei Tagen wurden verschiedene Jungpflanzen (Salate, Petersilie, Kohl, Fenchel, Zwiebeln) eingepflanzt und wir sind gespannt wie sie sich entwickeln.

Um Verdunstung, Auswaschung und Unkräuter zu minimieren, wollen die Gärtner zwischen den Pflanzreihen mulchen. Dafür wird reichlich Mulchmaterial benötigt. Es eignet sich: Rasenschnitt, gehäkselte Äste, Laub, etc.
Wichtig ist, dass das Material frisch ist, nicht gespritzt wurde und noch nicht begonnen hat zu verrotten.

Außerdem werden noch folgende Geräte für den Anbau benötigt: Kleinwerkzeug (Schraubenzieher u.ä.), am besten ein kompletter Werkzeugkasten, Schaufeln, Rechen, Hacken, Schubkarren, Zinkwannen (ca. 60-100) Liter und Eimer

Wenn bei euch im Garten Mulchmaterial anfällt, oder ihr Werkzeug oder ähnliches abzugeben habt, dann könnt ihr euch mit Sarah in Verbindung setzen, wo ihr es hinbringen könnt/sie es abholen kann: gaertner@solawi-ammerbuch.de, 015771854423

BIETERRUNDE NR. 2

Es gibt einen vorläufigen Termin für die zweite Bieterrunde: Donnerstag, den 9.5. ab 18:30. Es gab auch schon die ersten Rückmeldungen von Interessierten – danke fürs Bekanntmachen!
Wir brauchen eine Rückmeldung von weiteren Interessierten bis spätestens zum 25.4. an info@solawi-ammerbuch.de, um zu entscheiden, ob die zweite Bieterrunde stattfindet.

WEITERE INFOS/HINWEISE ZU ANDEREN VERANSTALTUNGEN

In der Zehntscheuer in Entringen findet ein Pflanzentauschtag statt: Sa, 27.4., 10-12 Uhr